Wörth: Kleines Kind stirbt nach Verkehrsunfall in einem Krankenhaus

Wörth (ots)  –  Am Sonntagabend (03.12.) ereignete sich auf der Landesstraße 540 in Höhe der Einmündung Büchelberg ein schwerer Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr. Bei Schneefall und glatter Fahrbahn kollidierten um 18.40 Uhr zwei Autos auf gerader Strecke frontal miteinander. Beide Fahrzeuge waren mit jeweils drei Personen besetzt. Alle Fahrzeuginsassen wurden verletzt, vier davon schwer und zwei leicht. Die 38-Jährige Fahrerin aus Frankreich wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden.

Ein 10 Monate alter Säugling im Fahrzeug eines 30-Jährigen aus Baden-Württemberg wurde vor Ort reanimiert. Alle Verletzten wurden durch Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Die Unfallstelle wurde für die Unfallaufnahme und Gutachtertätigkeiten voll gesperrt. Die Sperrung wird noch einige Zeit aufrechterhalten. Entsprechende Ableitungen wurden aufgestellt.

Update 07.12., 10,.10 Uhr: Das neun Monate alte Kind, welches bei dem Unfall am vergangenen Sonntag auf der L 540, verletzte wurde, erlag am Mittwoch im Krankenhaus tragischer Weise seinen Verletzungen.

Bild: FotoHiero / pixelio.de
Text: Polizeiinspektion Wörth

2 Gedanken zu “Wörth: Kleines Kind stirbt nach Verkehrsunfall in einem Krankenhaus

  1. Die Franzosen rasen hier aber auch immer wie gestörte egal bei welchem Wetter. Was ich hier in Wörth schon erleben musste ist nicht mehr feierlich :/
    Und komischerweise immer nur französische Kennzeichen die auf Tempo Limit pfeiffe

Schreibe einen Kommentar