Notruf 112: Dran bleiben rettet Leben

500 Millionen Menschen, ein Notruf: Über die kostenfreie Telefonnummer 112 erhalten Hilfesuchende in allen Ländern der Europäischen Union Schutz und Hilfe von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdiensten. Um diese Nummer bekannter zu machen, findet am 11. Februar (11.2.) der europaweite Notruftag statt. „Wir wollen die Menschen darüber informieren, dass der Notruf 112 nicht nur in Deutschland, … weiterlesen

Feuerwehr warnt vor Gefahr durch Kohlenmonoxid

Es ist geruchs- und geschmacklos und schon wenige Atemzüge können zum Tod führen: Kohlenmonoxid entsteht bei einem unvollständigen Verbrennungsvorgang. „Häufig sind mangelnde Belüftung, fehlerhafte Verbrennung in Öfen oder Defekte an Gasthermen die Ursachen“, warnt Frank Hachemer, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV), vor dem Hintergrund der tödlichen Kohlenmonoxidvergiftung bei sechs jungen Menschen in Arnstein (Bayern). „Immer … weiterlesen

Neue Regeln für die Rettungsgasse seit Januar 2017

Eine Rettungsgasse kann Leben retten. Doch im Alltag kommt es immer wieder zu Situationen, in denen die Rettungskräfte auf dem Weg zum Unfallort behindert werden. Neue Regelungen sollen bei den Autofahrern Klarheit schaffen, wann und wie man eine Rettungsgasse richtig bildet.  Sobald sich der Verkehr auf Schrittgeschwindigkeit verlangsamt oder ganz zum Erliegen kommt, scheren bei … weiterlesen

Räum- und Streufahrzeuge nicht überholen

Wer bei Eis und Schnee die meist langsamen Räum- und Streufahrzeuge überholt, riskiert einen Verkehrsunfall. Der ADAC rät dringend von solchen Manövern ab – denn vor Räum- und Streufahrzeugen ist die Fahrbahn häufig gefährlich glatt. Ein Winterdienstfahrzeug im Einsatz zu überholen, bringt meist keinen Zeitvorsprung. Vor dem Schneepflug fährt man auf ungeräumter Fahrbahn und muss … weiterlesen

Deutscher Feuerwehrverband gibt Tipps zu Silvester

Auf Balkon oder Terrasse sammeln sich im Winter oft viele Dinge an: Gartenmöbel, Sonnenschirm, leere Kisten oder Zeitungsstapel. Man plant, sie beim Frühjahrsputz zu entsorgen oder im Sommer wieder in den Garten zu stellen – doch vor allem an Silvester ist dieses Gerümpel gefährlich. „Wenn Balkon oder Terrasse vollgestellt sind, erhöht sich damit die Brandlast … weiterlesen

Mannheim/Ludwigshafen: Neue Störfallbroschüre herausgegeben

Mannheim/ Ludwigshafen  –  Bei Auftreten eines industriellen Störfalls ergreifen die Städte Mannheim und Ludwigshafen eine Reihe von Maßnahmen, um ihre Bürgerinnen und Bürger schnell und effektiv zu warnen. Dazu gehören neben dem Sirenen-Alarmierungssystem auch Warnungen über die Handy-Apps und über Warnhinweise auf den Internetseiten der beiden Städte. Welche konkreten Verhaltensregeln und Schutzmaßnahmen sich bei dem … weiterlesen

Die Einsatzkräfte brauchen Helfer und keine Gaffer!

Metropolregion Rhein-Neckar (ots)  –  Richtiges Verhalten am Unfallort Jeder, der mit seinem Auto unterwegs ist, kann zu einem Verkehrsunfall hinzukommen und dann vor der Aufgabe stehen, Unterstützung und Hilfe zu leisten. Hierbei gilt der Grundsatz: Nur wer sicher ist, kann sicher helfen!!! Deshalb gilt bei jedem Verkehrsunfall: Halte in ausreichender Entfernung vor der Unfallstelle und … weiterlesen

Aussteigen auf der Autobahn verboten – Rettungsgasse ist Pflicht!

München (ots)  –  Wer sich im Autobahn-Stau nicht an die Verkehrsregeln hält, riskiert Bußgelder und Punkte. Der ADAC hat die wichtigsten Spielregeln zusammengestellt. Das A und O im Stau ist die Bildung einer Rettungsgasse. Bei Verstößen droht ein Verwarnungsgeld von 20 Euro. Wer im Stau steht, darf die Fahrbahn grundsätzlich nicht betreten. Weder ein „menschliches Bedürfnis“ noch … weiterlesen

Sondersignal auch nachts und bei leeren Straßen Pflicht

Heidelberg  –  „Muss die Feuerwehr so einen Krach machen?“ Das fragen sich manche Bürgerinnen und Bürger verärgert, wenn sie mitten in der Nacht von einem Martinshorn aus dem Schlaf gerissen werden. Dr. Georg Belge, Leiter der Feuerwehr Heidelberg, erläutert den Hintergrund: „Wenn Polizei, Rettungsdienst oder Feuerwehr gerufen werden, liegt ein Notfall vor, in dem schnelle … weiterlesen

Ohne Angst durch den Tunnel

München (ots)  –  Bei der Urlaubsreise Richtung Süden lassen sich lange Tunnel oft nicht vermeiden. Ob der mehr als 7 Kilometer lange Karawankentunnel oder der fast 14 Kilometer lange Arlbergtunnel – für manche Autofahrer wird der Weg durch die dunklen Röhren zur Qual. Doch diese Angst lässt sich bekämpfen. Ängste schützen den Menschen häufig vor unnötigen … weiterlesen