Darmstadt: Verdächtiger Rucksack am Luisencenter führt zu Absperrungen

Darmstadt (ots)  –  Schnelle Entwarnung gab es am Nikolausabend (06.12.), nachdem eine Polizeistreife einen abgelegten Rucksack am Zugang des Luisencenters an der Elisabethenstraße festgestellt hatte. Da der Rucksack niemanden zugeordnet werden konnte, erfolgte gegen 17.40 Uhr eine Sperrung rund um den südlichen Bereich des Luisencenters. Gegenüberliegende Geschäfte wurden geräumt.

Nach weiteren Ermittlungen und dem Einsatz eines Sprengstoffhundes entschlossen sich die Polizeikräfte den Rucksack zu öffnen. In ihm befand sich lediglich Müll. Die Sperrung konnte gegen 18 Uhr wieder aufgehoben werden. Die Ermittlungen zu der Person, die den Rucksack abgelegt hat, laufen.

Text: Polizeipräsidium Südhessen

Schreibe einen Kommentar