Eußerthal: Große Suchaktion verläuft leider ohne Ergebnis

Eußerthal (ots)  –  Am Mittwochabend (11.01.) meldete ein Spaziergänger gegen 19 Uhr, dass er im Bereich des Sonnenfelsen bei Eußerthal mehrfach eine hell aufleuchtende Taschenlampe sah. Er befürchtete deshalb, dass sich eine Person in hilfloser Lage befindet und auf sich aufmerksam machte. Da es in diesem Bereich mehrere Jagdsitze gibt, wurde mit dem zuständigen Jagdpächter Rücksprache gehalten, ob an diesem Abend Jäger unterwegs seien.

Da dies nicht der Fall war, wurden um 19.45 Uhr die örtlichen Feuerwehren Annweiler und Eußerthal verständigt, die mit der Personensuche begannen. Das Gebiet um den Sonnenfels wurde mittels Unimog und Wärmebildkamera abgesucht. Weil sich keine Spuren im Schnee von Fußgängern und Radfahrern feststellen ließen, wurde die Suche um 22 Uhr abgebrochen. An der Suche beteiligten sich 16 Feuerwehrleute. Eine Vermisstenmeldung lag der Polizei bis Einsatzende nicht vor.

Text: Polizeiinspektion Landau

Schreibe einen Kommentar