Frankenthal: Schlafende Frau aus verrauchter Wohnung gerettet

Frankenthal (ots)  –  Eine aufmerksame Anwohnerin eines Mehrfamilienhauses im Schießgartenweg meldete am frühen Dienstagmorgen (10.10.) gegen 3.20 Uhr starken Brandgeruch ausgehend einer Nachbarwohnung desselben Anwesens. Vor Ort kann durch die eingesetzten Kräfte schnell festgestellt werden, dass aus einem gekippten Fenster der Erdgeschoßwohnung des betreffenden Mehrfamilienhauses Rauch aufsteigt.

Die schlafende Bewohnerin kann rasch aufmerksam gemacht und unverletzt aus der verrauchten Wohnung gebracht werden. Ursächlich für die Rauchentwicklung war ein auf dem angeschalteten Herd vergessener Kochtopf mit mittlerweile angebranntem Essen, das sich die 43-jährige Bewohnerin zuvor zubereitet hatte, jedoch in der Zwischenzeit eingeschlafen war.

Die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr entfernten den Kochtopf und belüfteten die Wohnung, die weiterhin bewohnbar bleibt. Zu einer tatsächlichen Brandentwicklung kommt es glücklicherweise nicht. Ein Gebäudeschaden bleibt demnach auch aus und die Anwohnerin wird nach erfolgter medizinischer Untersuchung vor Ort wieder in ihre Wohnung gelassen werden.

Text: Polizeiinspektion Frankenthal

Schreibe einen Kommentar