Frankenthal/Birkenheide/Lambsheim: Glatteis-Unfälle aufgenommen

Frankenthal (ots) – Am Dienstag (10.01.) befährt ein 24-jähriger Ludwigshafener die Robert-Bosch-Straße in Richtung Industriestraße. Als er nach links in letztere abbiegen möchte, verliert aufgrund überhöhter Geschwindigkeit auf der winterglatten Fahrbahn die Kontrolle über seinen Citroen. Er prallt gegen einen Laternenmast, wobei ein Sachschaden von rund 4.000 Euro entsteht. Verletzt wird der 24-Jährige glücklicherweise nicht.

Birkenheide (ots) – Am Dienstagabend (10.01.) kommt auf der L 527 gegen 19.12 Uhr ein 57-jähriger Maxdorfer vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit bei winterlichen Verhältnissen mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab. Er überfährt eine dort angebrachte Verkehrsinsel und kommt entgegengesetzt der Fahrtrichtung zum Stehen.

Da die Beamten zudem bei der Unfallaufnahme Alkoholgeruch wahrnehmen konnten, wurde dem Fahrer in einer umliegenden Klinik eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt. Ein Atemalkoholtest konnte nicht durchgeführt werden. Der Sachschaden beträgt knapp 4.000 Euro. Der Fahrer blieb nach ersten Erkenntnissen glücklicherweise unverletzt, verblieb aber vorsorglich wegen seines verwirrten Zustandes in der Klinik.

Lambsheim (ots) – Ebenfalls am Dienstag (10.01.) ereignete sich ein weiterer Glatteisunfall im Bereich von Lambsheim. Gegen 7.20 Uhr verliert ein 47-jähriger VW-Fahrer in der Marktstraße die Kontrolle über seinen Wagen. Unfallursache ist auch hier überhöhte Geschwindigkeit auf winterglatter Fahrbahn. Der 47-Jährige bleicht unverletzt. Durch das Abkommen in einen Graben entsteht Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro.

Text: Polizeiinspektion Frankenthal

Schreibe einen Kommentar