Kaiserslautern: 15 Personen mit zugeschneiten Autos unterwegs

Kaiserslautern (ots)  –  15 Frauen und Männer waren am Dienstag (10.01.) mit ihren zugeschneiten Autos unterwegs und durften erst weiterfahren, nachdem sie die Schneemassen auf den Fahrzeugdächern und der Motorhaube beseitigt hatten. Die Autos waren bei einer Kontrolle in der Kohlenhofstraße angehalten worden.

Die Polizei weist daraufhin hin, dass die Autos vor Fahrtantritt frei gemacht werden müssen, denn herunter rutschende Schneemassen oder Eisplatten stellen für den Fahrzeugführer und insbesondere für andere Verkehrsteilnehmer eine Gefahr dar. Bei der Kontrolle wurden zudem acht Autofahrer erwischt, die ohne Freisprecheinrichtung ihr Handy nutzten – neun Fahrzeuginsassen waren nicht angeschnallt. Daneben ergaben sich sieben Mängelberichte – hauptsächlich wegen nicht ordnungsgemäßer Beleuchtung.

Text: Polizeipräsidium Westpfalz

Schreibe einen Kommentar