Kaiserslautern: „Gegen Mauer gekracht“ / Lkw rammt Auto

Kaiserslautern (ots)  –   In der Lauterstraße hat es am Montagmittag (06.11.) einen nicht alltäglichen Verkehrsunfall gegeben. Hier wurde ein Pkw gegen 12.15 Uhr von einem Lkw seitlich gerammt – und landete in Höhe der „Kammgarn“ an der Mauer. Die Pkw-Fahrerin erlitt dabei Verletzungen und musste anschließend ins Krankenhaus gebracht werden. Zum Glück befand sich zum Unfallzeitpunkt niemand auf dem Bürgersteig. Weitere Verletzte gab es nicht. Der Sachschaden liegt allerdings im fünfstelligen Bereich – geschätzt: 20.500 Euro.

Nach derzeitigen Erkenntnissen fuhr der Lkw stadteinwärts auf dem linken der beiden Fahrstreifen. Noch vor der Ampel wollte der 63-jährige Fahrer auf die rechte Spur wechseln. Dabei übersah er jedoch den Pkw, der sich gerade neben ihm befand. Die Folge: Der Lkw kollidierte seitlich mit dem Pkw – dieser wurde durch die Wucht nach rechts über den Bürgersteig geschleudert und krachte gegen die Mauer. Die 63-jährige Autofahrerin wurde verletzt und vorsorglich zur Beobachtung stationär im Krankenhaus aufgenommen. Die Lauterstraße musste zwecks Bergung des Pkw kurzzeitig gesperrt werden, so dass es zu Verkehrsbehinderungen kam, die sich bis in die Berliner Straße auswirkten.

Bilder und Text: Polizeipräsidium Westpfalz

Schreibe einen Kommentar