Karlsruhe: Zwei Verletzte bei Küchenbrand / Wohnung unbewohnbar

Karlsruhe (ots)  –  Zu einem Küchenbrand in der Nuitsstraße kam es am Donnerstagabend (07.12.). Als das Nudelwasser auf dem Gasherd überkochte, kam es plötzlich um 17 Uhr zu einer Verpuffung, wodurch die Kücheneinrichtung in Brand geriet. Die Flammen zogen auch den angrenzenden Flur- und Wohnbereich der 1-Zimmer-Wohnung in Mitleidenschaft. Die 38-jährige Bewohnerin konnte gemeinsam mit ihrer 15-jährigen Tochter die Wohnung selbständig verlassen.

Beiden wurden durch Rauchgas leicht verletzt und in einem Karlsruher Krankenhaus ambulant behandelt. Der entstandene Gesamtschaden wird auf mehrere 10.000 Euro geschätzt. Die Berufsfeuerwehr Karlsruhe hatte den Brand zügig unter Kontrolle. Da die betroffene Wohnung durch den Brand unbewohnbar geworden war, sorgte die Stadt Karlsruhe für eine Unterkunft für Mutter und Tochter.

Text: Polizeipräsidium Mannheim

Schreibe einen Kommentar