Leiningerland: Zahlreiche Verkehrsunfälle mit mehreren Verletzten

Leiningerland (ots)  –  Am Dienstagabend (05.12.) ereigneten sich im Leiningerland zahlreiche Verkehrsunfälle. Bei zwei Wildunfällen (6.50 Uhr: Großkarlbach, L 455 und 18 Uhr: Kleinkarlbach, L 453) kam es lediglich zu Sachschäden. Es wurden jeweils Rehe angefahren. Vier Unfälle ohne Verletzte gab es dann auf der L 454 bei Laumersheim (Begegnungsverkehr – Spiegel), in Neuleiningen, Mittelgasse (Parkrempler beim Rangieren), im Grünstadter Industriegebiet (Dieselstraße – Fehler beim Ausparken), sowie im Asselheim Kreisel (Vorfahrtsmissachtung).

Bei einem weiteren Anstoß zweier Autos im Gegenverkehr auf der B 271 in Bockenheim stellte sich heraus, dass kein Schaden entstanden war. Die Unfallbeteiligten mussten sich teilweise über eine Stunde gedulden, bis die Streife für die Unfallaufnahme frei war. Auf der Bundesstraße 271 bei Bockenheim -Höhe Einmündung Asselheim- ereignete sich um 16.55 Uhr ein schwerer Unfall mit Personenschaden. Eine 32-Jährige aus Boppard wollte nach rechts auf die B 271 einbiegen und missachtete dabei die Vorfahrt einer 22-Jährigen aus Beindersheim, die auf der B 271 (aus Richtung Bockenheim kommend) fuhr.

Bei Zusammenstoß kippte der Pkw der Verursacherin auf die Seite und blieb auf der Fahrbahn liegen. Die Fahrerin wurde im Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus ihrer Lage befreit werden. Beide Unfallbeteiligten wurden schwer verletzt und kamen in die BG-Unfallklinik. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von über 20.000 Euro. Während der Unfallaufnahme und Bergungsmaßnahmen musste die B 271 bis gegen 18.30 Uhr voll gesperrt werden. Im Einsatz waren die Feuerwehren Obrigheim und Bockenheim-Kindenheim mit 16 Feuerwehrleuten.

Bild und Text: Polizeiinspektion Grünstadt

Schreibe einen Kommentar