Ludwigshafen: Ermittlungen gegen 27-Jährigen wegen Missbrauch des Notrufs

Ludwigshafen (ots)  –  Ein betrunkener 27-Jähriger rief am Montag (05.06.) über Notruf die Polizei, dass sie doch bitte schnell zu einer Gaststätte kommen müsse, da dort sonst etwas passieren würde. Dies stellte sich schnell als Fehlinformation dar. An der Gaststätte wurden friedfertige Gäste angetroffen. Pech für den jungen Mann. Er rief mit einem Handy den Notruf an.

So konnte die Polizei schnell über die Mobilfunknummer den 27-Jährigen ermitteln. Er wurde anschließend von der Polizei an seiner Wohnaschrift aufgesucht. Der Scherz ging für den jungen letztendlich nach hinten los. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Missbrauch von Notrufen.

Text: Polizeipräsidium Rheinpfalz

Schreibe einen Kommentar