Ludwigshafen: Schnitzel fängt Feuer und löst Brandeinsatz aus

Ludwigshafen (ots)  –  Für einen 19-Jährigen ging ein Kochausflug am Sonntag (29.10.) glimpflich aus. Der 19-Jährige wollte mit seiner 23-jährigen Freundin in der gemeinsamen Wohnung in der Ganderhofstraße ein Schnitzel braten. Hierfür verwendete er drei Wochen altes Fritteusenfett und ließ den Topf mit dem Schnitzel aber für einige Minuten aus den Augen. In dieser Zeit entzündete sich das Fett. Vor lauter Schreck versuchte der 19-Jährige das Feuer mit einer Decke zu ersticken.

Hierbei fiel der Topf mit dem heißen Fett auf den Boden. Der PVC-Boden fing sofort Feuer. Mit mehreren Litern Wasser gelang es dem jungen Mann schließlich das Feuer zu löschen. Die bereits verständigte Feuerwehr musste nur noch die Wohnung lüften. Bei dem Vorfall wurden keine Personen verletzt. Der durch das Feuer entstandene Schaden beläuft sich auf 500 Euro.

Text: Polizeipräsidium Rheinpfalz

Schreibe einen Kommentar