Sinsheim: Viele Beanstandungen bei Schwerlastkontrollen auf der A 6

Sinsheim (ots)  –   Die Verkehrspolizeidirektion beim Polizeipräsidium Mannheim führte am Donnerstag (07.12.) zwischen 8 und 13 Uhr unter Federführung der Kontrollgruppe „gewerblicher Güter- und Personenverkehr“ auf der BAB 6 umfangreiche Schwerlastkontrollen durch. Unterstützt wurden diese dabei durch Kräfte der Polizeipräsidien Karlsruhe, Heilbronn und Einsatz sowie durch Zoll, Bundesamt für Güterverkehr und Gewerbeaufsichtsamt.

 

Hierbei wurden insgesamt 34 Schwerlastfahrzeuge eingehend kontrolliert. 24 dieser Fahrzeuge mussten wegen verschiedenster Verstöße beanstandet werden. Im einzelnen wurden festgestellt:

  • zwölf Verstöße gegen die StVO
  • sechs Zuwiderhandlungen gegen die StVZO
  • 17 Ordnungswidrigkeiten gegen Sozialverschriften und Fahrpersonalrecht
  • 16 Fahrern wurde vor Ort die Weiterfahrt untersagt, bei einem Fahrzeug dürfte dies längerfristig andauern
  • zwei Fahrzeuge wurden als verkehrsunsicher eingestuft

Bei einem ukrainischen Reisebus wurde festgestellt, dass eine Einstiegstür defekt war und sich nicht mehr richtig verschlossen werden konnte. Eine Weiterfahrt mit Passagieren war nicht möglich. Für die Weiterfahrt der Reisenden wurde vom Reiseunternehmen ein Ersatzbus geschickt. Das defekte Fahrzeug konnte anschließend zur Reparatur in eine Fachwerkstatt gefahren werden.

Bei einem mit Stahlträgern beladenen Lastzug wurden gravierende Mängel in der Ladungssicherung festgestellt. Dieser musste am Kontrollort umgeladen werden. Hierzu musste ein Schwerlastkran angefordert werden.

Bilder und Text: Polizeipräsidium Mannheim

Schreibe einen Kommentar